SG Griesingen - TV Derendingen II 3:1




Spielbericht Frauen 26.03.2017


Nachdem unser Spiel gegen Ehingen letzte Woche vom Gegner abgesagt wurde, da die Plätze von der Stadtverwaltung gesperrt waren, starteten wir am Samstag auf heimischem Rasen gegen Derendingen II. Wir waren schon vor dem Spiel guter Dinge: Julia Ströbele konnte nach langer Verletzungspause endlich wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Außerdem wollten wir unsere neuen, grün-weißen Trikots mit einem Sieg einweihen. Wir starteten von Beginn an druckvoll in die Partie, mit viel Laufarbeit schafften wir es, den Gegner von unserem Tor fern zu halten. Schon in der 14. Minute gelang es dann Nina Glöckler, den zu dieser Zeit verdienten Führungstreffer zu erzielen. Und nur 10 Minuten später gelange es Jana Niemitz, die Führung auszubauen, es wäre bei besserer Chancennutzung sogar eine höhere Führung möglich gewesen. Doch so gingen wir mit diesem Ergebnis in die Pause, trotzdem fiel die Halbzeitansprache des Trainers positiv, er konnte sogar ein Lob aussprechen. Das war für uns wohl zu viel des Guten, denn schon 3 Minuten nach Wiederanpfiff konnte der Gegner den Anschlusstreffer erzielen. Nach einem Missverständnis in der eigenen Abwehrreihe konnte die gegnerische Stürmerin unbehindert einschieben, was den Anschlusstreffer bedeutet. Aber wir ließen uns nicht beirren und erhöhten den Druck auf den Gegner wieder. Als Folge daraus gelang es Nina Glöckler in der 68. Minute, den gegnerischen Torwart eiskalt zu tunneln und zum 3:1 Endstand zu erhöhen. Zum ersten Mal gelang es uns in dieser Rückrunde, nicht mit einem Rückstand in das Spiel zu starten. Wir haben bisher aus 3 Spielen die maximalen 9 Punkte geholt, was aber auch mit einem Blick auf die Tabelle bitter nötig war, um sich etwas Luft zum Relegationsplatz zu verschaffen.