FC Rottenburg - SG Griesingen 1:1




Spielbericht Frauen 25.11.2017


Beim letzten Spiel im Jahr 2017 waren wir in der Bischofsstadt zu Gast. Zunächst aber waren die Vorzeichen nicht gut, neben den Langzeitverletzten fehlten noch weitere Spielerinnen wegen Arbeit und Krankheit. Deswegen hatten wir nur 11 Spielerinnen zur Verfügung, die es beim Tabellenvierten richten sollten. In den ersten Minuten hatte der Gastgeber etwas mehr vom Spiel und kam besser in Trab, ohne uns besonders in Bedrängnis bringen zu können. Nach zehn Minuten schafften wir es dann aber immer öfters, uns Luft zu verschaffen, und mit viel Einsatz konnten wir immer mehr Zweikämpfe im Mittelfeld für uns entscheiden. So konnten wir das Spiel mehr und mehr in die gegnerische Hälfte verlagern, hin und wieder gelang sogar ein guter Abschluss, aber Rottenburg wehrte sich und versuchte, schnell durchs Mittelfeld zu kombinieren. Allerdings war meist vor unserem Sechzehner Schluss. Nicht so in der 40. Minute, nach einer Ecke konnten wir nicht richtig klären, und der Gastgeber konnte von der Strafraumgrenze zur Führung vollstrecken. Nach der Pause setzten wir aber sofort nach, vor allem bei Standards brannte es lichterloh im Strafraum des Gegners, und so kam es bereits nach zehn Minuten in der zweiten Hälfte zum Ausgleich, Sabrina Ströbele zeigte die schnellste Reaktion und staubte am Fünfer ab. Das Spiel war weiter hart umkämpft, immer wieder kam es auf beiden Seiten zu Strafraumszenen, allerdings ohne zählbaren Erfolg. In der 70. Minute prallte dann der Ball einer Verteidigerin von Rottenburg an den Arm, der Unparteiische zeigte ohne zu Zögern auf den ominösen Punkt. Allerdings konnten wir die Möglichkeit zur Führung nicht nutzen, Jana Niemitz scheiterte mit dem Elfer an der Torhüterin des Gastgebers. Bis zum Schluss versuchten beide Seiten, die Entscheidung herbei zu führen, aber letztlich blieb es bei dem Remis, mit dem wir uns trotz guter Möglichkeiten zufrieden geben mussten. Es wäre aber trotz der schlechten Voraussetzungen mehr möglich gewesen.