SV Oggelsbeuren - SG Griesingen 1:2



Torschützen:

0:1 P. Gobs (33. Min.)
1:1 (44. Min.)
1:2 P. Gobs (82. Min.) FE

Spielbericht Kreisliga A 17.09.2017


Nach dem spielfreien Wochenende war die SG Griesingen vergangenen Sonntag beim SV Oggelsbeuren zu Gast. Die Heimelf war, im Gegensatz zur SGG, nicht so gut aus den Startlöchern gekommen und musste somit dringend Punkte einfahren. Doch durch die kleine Siegesserie hatten die Griesinger genügend Selbstvertrauen getankt, um die unnötige Niederlage aus dem Vorjahr vergessen zu machen.

Im Spiel selber neutralisierten sich die beiden Mannschaften zu Beginn. Oggelsbeuren wusste durch seine schnellen Offensivleute zu gefallen und kam nach und nach besser ins Spiel. Immer wieder stand die Griesinger Abwehr im Mittelpunkt und musste brenzlige Situationen lösen. Meist ging allerdings ein einfacher Fehler voraus, welche dann von Zeit zu Zeit abgestellt wurden. Nach gut einer halben Stunde dann die etwas überraschende Führung für die SG. Simon Grimm machte im Mittelfeld einen Ball fest und schickte mit einem langen Pass Peter Gobs auf die Reise. Dieser vollendete eiskalt mit einem strammen Schuss ins kurze Eck zur Führung. Dieser Treffer gab den Griesingern Sicherheit und vom SVO kam nicht mehr viel. Als alle schon mit dem Halbzeitpfiff rechneten konnte Oggelsbeuren durch eine Einzelleistung doch noch ausgleichen.

In der Halbzeit konnten beide Teams ihre Kräfte bündeln und es entwickelte sich ein spannender, wenn auch nicht hochklassiger Schlagabtausch. Sowohl Oggelsbeuren als auch die Griesinger hatten gut Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Mit den Einwechslungen von Padi Werner und Fipse Ströbele kam nochmals neuer Wind ins Spiel der SGG. So war es in der 82. Minute eben Ströbele, welcher im Strafraum gefoult wurde und der Schiri auf Elfmeter entschied. Peter Gobs lies sich nicht zwei mal bitten und verwandelte souverän zum 2:1. In der Schlussphase kam dann nochmals etwas Hektik auf, doch SG-Torhüter Marius Bausenhart blieb Herr der Lage und hielt den knappen Sieg fest.

Die Reserve konnte in Ihrem Spiel einen klaren und nie gefährdeten 7:0 Sieg einfahren. Gegen einen schwachen Gegner waren Alex Knapp, Dominic Brunner per Foulelfmeter, 2x Swen Spangenmacher und Selman Qaja per Hattrick erfolgreich. So bleibt die Reserve weiter ungeschlagen und kann sich nach dem spielfreien Sonntag auf attraktive Gegner wie Riedlingen und das Derby gegen Öpfingen freuen.