SG Griesingen - SGM Bad Saulgau/Renhardsweiler 2:5




Spielbericht Frauen 15.04.2018


Wer am vergangenen Sonntag um elf Uhr zum Sportplatz kam, hatte schon die ersten beiden Treffer dieses Spiels verpasst. Die Gäste hatten Anstoß, und nach ca. 60 Sekunden kamen wir erstmalig in Ballbesitz, der zweite Ballkontakt unsererseits bedeutete die schnelle Führung durch Helen Götz. Allerdings ließ sich der Tabellenzweite nicht lange bitten und konnte nur zwei Minuten später nach der ersten Ecke ausgleichen. Saulgau gab weiter Gas und ließ uns kaum zur Entfaltung kommen, es boten sich uns nur wenige Möglichkeiten, erneut in Führung zu gehen. Durch schnelles und präzises Spiel in die Spitze kam der Gast schnell zu weiteren Möglichkeiten, und bereits in der 15. Minute mussten wir den Rückstand hinnehmen. Nur wenige Minuten später konnten wir nicht sauber klären, die Stürmerin nutzte die Möglichkeit und stellte den Halbzeitstand her. Wir versuchten unser Glück weiter mit weiten Bällen in die Spitze, aber kamen nicht mehr in die Zweikämpfe, somit war der Pausenstand berechtigt. Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten wir verkürzen, Ilenia Korth setzte einen Freistoß aus 25 Meter unter die Latte der Gäste. Durch guten Einsatz konnten wir in den folgenden Minuten einige Akzente in der Offensive setzen, waren aber zu wenig gefährlich vor dem gegnerischen Kasten. Saulgau brauchte nach dem Anschlusstreffer einige Minuten, ehe sie sich wieder gefasst hatten, konnten aber in der 62. Minute nach einem Freistoß den alten Abstand wieder herstellen. Bei uns merkte man in der Schluss-Viertelstunde dann deutlich, dass wir ersatzgeschwächt waren und an den entscheidenden Stellen nicht mehr zusetzen konnten. Deshalb war es logische Konsequenz, dass wir noch den fünften Treffer hinnehmen mussten, da der Gast mehrmals auswechseln konnte und wieder frische Kräfte auf den Platz brachte.