FC Rottenburg – SG Griesingen 0:2




Spielbericht Frauen 11.09.2016


Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung startete die Saison am vergangenen Wochenende für unsere Fußballfrauen in Rottenburg. Schon vor Spielbeginn war klar, dass es kein leichtes Spiel werden wird, denn der Kunstrasen in Rottenburg bereitete in der Vergangenheit bereits des Öfteren Schwierigkeiten, außerdem hatten die Mädels mit hohen Temperaturen zu kämpfen. Dennoch war das klare Ziel, mit einem Sieg in die Saison zu starten. Schon zu Beginn des Spiels starteten wir mit viel Elan, Zweikämpfe wurden gewonnen und es ergaben sich Lücken in den Abwehrreihen der Gegner, klare Torchancen waren allerdings rar. Schließlich gelang es Ilenia Korth, die Mannschaft durch einen Lattenknaller aus der zweiten Reihe in Führung zu bringen. Dieser Vorsprung konnten wir auch in der zweiten Halbzeit erfolgreich wahren. Es entwickelte sich ein Spiel, das weitestgehend im Mittelfeld stattfand. Eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff musste das Spiel unterbrochen werden. Lea Raiber war nach einem Zweikampf unglücklich gestürzt. Sie musste mit dem Krankenwagen nach Tübingen in die Klinik gebracht werden. Die schlimmen Schmerzen bei Lea ließen nichts Gutes erahnen, die Diagnose lautet Schlüsselbeinbruch. Nach dem Ausfall von Lea wollten wir das Spiel unbedingt gewinnen. Deshalb kämpften wir um so mehr, und es gelang sogar noch ein weiteres Tor. Die gegnerische Torfrau schoss bei einem Abschlag ihre eigene Abwehrspielerin ab, Anna Lindinger reagierte blitzschnell und konnte den Ball ergattern, welchen Jana Niemitz dann nur noch ins Tor schieben musste. Dieses 2:0 war dann auch das Endergebnis. Das Ziel im ersten Spiel zu siegen war erreicht.