SG Griesingen - SG Öpfingen 0:5



Torschützen:

-

Spielbericht Kreisliga A 08.10.2017


Einen rabenschwarzen Sonntag erwischten die Spieler der SG Griesingen im Derby gegen den Nachbarn aus Öpfingen. Mit einer bitteren 0:5 Niederlage musste sich die SGG geschlagen geben. Die erste Hälfte begann relativ ausgeglichen. Beide Mannschaften waren gut von ihren Trainern eingestellt, das Spielgeschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Trotz vielen Zweikämpfen war es ein faires Spiel, jedoch mit wenigen Torraumszenen. Das Kommando ging mit fortlaufender Spieldauer an die Öpfinger über, welche sich dem von Tobi Herre gehüteten SGG-Tor immer mehr an näherten. Kurz vor der Pause zappelte der Ball dann im Netz, nachdem ein gut getretener Freistoß am zweiten Pfosten vom Öpfinger Spieler eingeköpft wurde. Mit dem knappen 0:1 ging es in die Pause. Was sich nach der Halbzeit auf Seiten der SGG abspielte war dann erschreckend. Die individuellen Fehler der Spieler häuften sich und diese wusste der Gast aus Öpfingen zu nutzen. Innerhalb von elf Minuten stand es plötzlich 0:4 (63./69./74. Minute). Nach dieser deutlichen Führung für die SGÖ plätscherte das Spiel so vor sich hin. Um den Anschluss bemüht, konnte Stürmer Peter Gobs und der Rest der Offensivabteilung aber die wenigen sich bietenden Lücken in der Defensive der Öpfinger nicht nützen. So passte es ins Bild, dass quasi mit dem Schlusspfiff noch der fünfte Treffer folgte und die Blamage perfekt machte. Nun gilt es die Köpfe wieder frei zu bekommen und im nächsten Auswärtsspiel wieder an die Leistungen von vor zwei Wochen anzuknüpfen. Die Reserve hingegen konnte den zweiten Derbysieg in Folge einfahren. Mit 4:1 wurde die Öpfinger wieder über die Donau geschickt. Matchwinner war Simon Grimm mit drei Treffern, den Endstand besorgte Daniel Traub. Allerdings ist in diesem Spiel die gesamte Mannschaft hervorzuheben, welche spielerisch noch Luft nach oben hat allerdings mit Einsatz und Willen den Sieg perfekt machte.