SV Betzenweiler - SG Griesingen 3:3



Torschützen:

1:0 (19. Min.)
2:0 (31. Min.) FE
3:0 (44. Min.)
3:1 Bernd Weimann (49. Min.)
3:2 Philip Ströbele (62. Min.)
3:3 Marco Münch (90. Min.)

Spielbericht Kreisliga A 03.06.2017


Zum letzten Spiel der Saison 2016/17 waren die Griesinger zu Gast beim SV Betzenweiler. Da der SVB noch im Rennen um den zweiten Platz und die damit verbundene Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga war, sollten beide Mannschaften nochmals alles aus sich herausholen.

Die SG Griesingen kam bei sommerlichen Temperaturen besser ins Spiel und hatte durch Bernd Weimann nach einer viertel Stunde die erste Chance. Sein Kopfball ging jedoch an die Latte und der Nachschuss konnte geblockt werden. Dieser Aluminiumtreffer galt wohl als Weckruf für Betzenweiler, denn nur kurze Zeit später gelang diesen der Führungstreffer. Mit einem langen Ball war die SG-Abwehr ausgehebelt und der Stürmer behielt im 1gegen1 gegen Torhüter Christian Schenk die Nerven. Bei den Griesingern lief in der Folge nur wenig zusammen. Stets bemüht lief in der Offensive jedoch nur wenig zusammen. Dazu passte ins Bild, dass der Unparteiische in der 31 Minute fälschlicher Weise auf Foulelfmeter für Betzenweiler entschied. Dieser wurde zum 2:0 verwandelt und kurz vor der Halbzeit erhöhte der SVB sogar auf 3:0.

In der Pause fand SG-Spielertrainer Marco Münch wohl klare Worte für seine Mannschaft, denn diese kam mit neuem Elan zurück aufs Feld. So konnte Bernd Weimann nur kurz nach Wiederanpfiff auf 1:3 verkürzen (49. Minute). Die Betzenweiler Spieler zogen sich immer mehr zurück und wollten das Spiel nur noch verwalten. Dass dies meistens nicht gut geht zeigte in der 62. Minute Philip Ströbele, als er den 2:3 Anschlusstreffer erzielte. Nun hatte die SGG Blut geleckt und wollte unbedingt den Ausgleich. Erst konnte erneut Weimann eine 100prozentige Chance nicht nutzen, doch dann war es Marco Münch der den verdienten Ausgleich erzielte. Erst kurz zuvor eingewechselt setzte er fast mit dem Abpfiff den Schlusspunkt zum 3:3.

Aufgrund der beiden unterschiedlichen Hälften geht diese Ergebnis so auch in Ordnung.


Die Reserve zeigte eine Ihrer schwächeren Leistungen und konnte leider nicht an den guten Auftritt im Derby gegen die Öpfinger anknüpfen. Meist um Spielkontrolle bemüht, leisteten Sie sich jedoch zu viele Fehler im Spielaufbau. Zwei dieser Fehler nutzten die Betzenweiler eiskalt aus und konnten das Spiel somit mit 2:0 für sich entscheiden. So blieben die Griesinger das erste Mal in dieser Saison ohne eigenen Treffer.